Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden.   Weitere Informationen zu Cookies
OK
Christian W.

Fahrradunfall

Hatte heute morgen einen Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Radfahrer (Gehweg).
Während ich mein Rad noch zum Stehen bringen konnte und keine weiteren Folgen hatte, fiel der andere Radfahrer (trotz seiner Bemühungen) vom Rad (E-Bike). Der Radfahrer stand aber sofort wieder auf und ich vergewisserte mich ob alles in Ordnung sein. Ein ebenfalls dazukommende Passantin fragte ebenfalls nach dem Befinden. Beides wurde durch den Radfahrer mit alles in Ordnung beantwortet. Nach kurzem Aufenthalt setzten wir beide unsere Fahrt in entsprechende Richtung fort. Wir tauschten keine weiteren Personalien o.ä. aus. Ist es Sinnvoll den Unfall trotzdem der Versicherung zu melden oder haben sie sonstige Ratschläge für mich was ggf. noch ergreifen sollte.

Vielen Dank.
Richtige Antwort
2018-02-12T09:52:28Z
  • Montag, 12.02.2018 um 10:52 Uhr
Guten Morgen Christian W.,

sicherlich ist es für alle Beteiligten eine enorme Erleichterung gewesen, dass niemandem etwas passiert ist.

Eine Meldung ist ohne Personalien recht schwierig, denn eine Entschädigung für Ihren "Unfallgegner" ist ohne Namen und Kontaktdaten nicht möglich.

Wenn Sie davon Verletzungen getragen haben, z.B. wenn Sie mit dem Knie auf dem Radweg aufgekommen sind und der Schmerz kommt im Laufe des Tages durch, dann ist eine Meldung an Ihren Unfallversicherer nicht verkehrt. Sollte die Allianz Ihr Versicherer in diesem Fall sein, dann können Sie die Schadenmeldung bequem per Telefon melden. Die Kollegen erreichen Sie unter 0800 4100 115 (Mo-Fr, 8-20 Uhr).

Ich hoffe, dass Ihnen meine Informationen weiterhelfen.

Liebe Grüße,
Lisa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2 weitere Kommentare
Richtige Antwort
2018-02-12T09:52:28Z
  • Montag, 12.02.2018 um 10:52 Uhr
Guten Morgen Christian W.,

sicherlich ist es für alle Beteiligten eine enorme Erleichterung gewesen, dass niemandem etwas passiert ist.

Eine Meldung ist ohne Personalien recht schwierig, denn eine Entschädigung für Ihren "Unfallgegner" ist ohne Namen und Kontaktdaten nicht möglich.

Wenn Sie davon Verletzungen getragen haben, z.B. wenn Sie mit dem Knie auf dem Radweg aufgekommen sind und der Schmerz kommt im Laufe des Tages durch, dann ist eine Meldung an Ihren Unfallversicherer nicht verkehrt. Sollte die Allianz Ihr Versicherer in diesem Fall sein, dann können Sie die Schadenmeldung bequem per Telefon melden. Die Kollegen erreichen Sie unter 0800 4100 115 (Mo-Fr, 8-20 Uhr).

Ich hoffe, dass Ihnen meine Informationen weiterhelfen.

Liebe Grüße,
Lisa
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2018-02-13T05:25:01Z
  • Dienstag, 13.02.2018 um 06:25 Uhr
Guten Morgen,

danke für die schnelle Antwort. Einen Gedanken möchte ich aber noch nachgehen.
Wie verhält es sich, wenn der "Unfallgegner" in wie auch immer gearteten Fällen meine Personalien
bekommt und nachträglich Forderungen bezüglich Sach- oder Personenschäden stellt?

MfG

2018-02-13T08:26:57Z
  • Dienstag, 13.02.2018 um 09:26 Uhr
Hallo Christian W.,

dies ist eine spannende Frage.

Sollte der Unfallgegner an Ihre Personalien kommen, kann er einen Schaden melden.
Wir würden Sie dann diesbezüglich informieren und mit Ihnen den Unfallhergang besprechen.
Im Nachhinein prüft die Versicherung ob ein Schadensanspruch besteht oder nicht.

Viele Grüße

Danny
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄